Schutz für die Gäste der Bahnhofsmissionen"

bahnhofsmission.jpg

Fa. Dressguard spendet Textilmasken

(BERLIN) Der Hersteller für Berufsbekleidung Dressguard aus Philippsburg hat 80.000 Textilmasken an die  Bahnhofsmissionen gespendet. Die Masken werden in diesen Tagen an die bundesweit 104 Bahnhofsmissionen verschickt und dort kostenlos an die Gäste der sozialen Hilfeeinrichtungen weitergegeben.


Christian Bakemeier, Bundesgeschäftsführer der Bahnhofsmission, freut sich sehr über diese Zuwendung: „Die Corona-Pandemie ist für alle Menschen eine große Belastung, aber wer keine eigene Wohnung hat, den trifft die Situation hart. Besonders in den großen Metropolen sind viele der Gäste der Bahnhofsmissionen wohnungslos.“  Bakemeier erläutert, dass für diese Menschen oft Zugänge fehlen zu geschützten Aufenthaltsmöglichkeiten, Nahrung, Kleidung und – in Corona-Zeiten für eine angemessene Handhygiene besonders wichtig – sanitären Anlagen. Die Bahnhofsmissionen sind in dieser prekären Lage wichtige Anlaufstellen und haben ihr Angebot zu Beginn der Pandemie auf basale Versorgungsleistungen umgestellt. Im Alltag registrieren sie, dass ihre Gäste, wenn sie über Alltagsmasken verfügen, diese nicht selten zu lange tragen und nicht sachgerecht reinigen. Die hochwertigen Textilmasken von Dressguard helfen, dieses Problem zu lösen.


„Als modernes Unternehmen sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und wollen auch in dieser schwierigen Zeit unseren Beitrag für die Gesellschaft leisten“ begründet Geschäftsführer Christoph Heiler das besondere Engagement von Dressguard. Dressguard ist froh, mit der Spende Menschen zu erreichen, die einen wirksamen Infektionsschutz besonders nötig haben. Viele der Gäste der Bahnhofsmissionen gehören aufgrund ihres Alters und von Vorerkrankungen zu den vulnerablen Gruppen und haben ein deutlich erhöhtes Risiko schwerer Covid-19-Krankheitsverläufe.

Berlin, 20.10.2020

 

Bahnhofsmission Deutschland e.V.

Über die Bahnhofsmissionen:

Seit über 125 Jahren leisten die Bahnhofsmissionen nächste Hilfe am Bahnhof. Von den jährlich ca.2 Millionen Gästen der bundesweit 104 Bahnhofsmissionen sind mehr als die Hälfte von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen. Viele sind wohnungslos. Bahnhofsmissionen bieten diesen Menschen Schutz, helfen in der Not und beraten und vermitteln in weiterführende Hilfeangebote.

GEMEINSAM STARK

Deshalb unterstützt der ehemalige Torhüter den 800 Mitglieder zählenden Traditionsclub mit dressGuard als Sponsor. Sandro Quarata, Vorstand des FC, weiß das soziale Engagement zu schätzen: „Die Verbindung zwischen dem FC Olympia Kirrlach und dressGuard ist mehr als nur eine handelsübliche Relation zwischen Verein und Sponsor: Es ist eine gelebte Kooperation zwischen fußballbegeisterten Freunden. Spase ist davon überzeugt, dass man es nur als gutes Team – und mit Mut, Vertrauen und Ehrgeiz – zum großen Ziel schaffen kann.

Diese Lebenseinstellung vermittelt er uns und vor allem unserem Nachwuchs. Seit vielen Jahren ist er einer der großen Innovatoren und Brückenbauer unseres Clubs.“ Das sich das Engagement lohnt, zeigt ein Blick auf das Vereinsleben des 100-jährigen nordbadischen Vereins. Sandro Quarata kann das nur bestätigen: „Der FC Olympia ist nach wie vor ein Hort und eine Begegnungsstätte für Menschen aller Altersgruppen. Gelebte Integration inklusive.“

K1024__DSC4255_DG-Banner_ret.JPG

Wenn alle zusammenarbeiten, kommt der Erfolg von ganz alleine."

Dieser Überzeugung war Spase Kulevski schon zu seiner aktiven Zeit als Fussballer beim FC Olympia Kirrlach. Und er ist es heute noch.

Der Traditionsverein FC Olympia Kirrlach feiert 100 Jahre Jubiläum.

Wir gratulieren und unterstützen die Organisation zum Jubiläumsspiel gegen den Karlsruher SC tatkräftig:

http://www.fc-kirrlach.de/jubilaeumsspiel-fc-olympia-ksc

Dieser Überzeugung war Spase Kulevski schon zu seiner aktiven Zeit als Fussballer beim FC Olympia Kirrlach. Und er ist es heute noch.

Wehr dich."

Gewaltprävention und Selbstbehauptung sind sehr wichtig!

Deshalb unterstützen wir unsere regionale Grundschule hierbei gerne mit Kursen.

Mehr dazu finden sie unter:

https://www.goetheschule-kirrlach.de/aktuelles/

K1024_Masken Spende.JPG

SPENDENAKTION"

Pünktlich zum 'Schulstart' nach der Coronazwangspause, unterstützen wir regionale Schulen, in diesem Fall die Erich Kästner Schule, mit einer großzügigen Spende unserer waschbaren Kinder Mund-Nasen-Masken.

Uns war es ein großes Anliegen bedürftige Schülerinnen und Schüler unterstützen zu können, sodass an Schulen die vorgegeben Hygienemaßnahmen eingehalten werden können!

Mehr dazu finden Sie unter:

https://www.eks-kronau.de/aktuelles2020.html